Tag der offenen Tür

25. Juni 2022

WIR BLICKEN DANKBAR ZURÜCK

Auf ein gelungenes Fest mit Stabsübergabe am Freitag und einen Tag der offenen Tür am Samstag für die breite Bevölkerung. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Besucher/innen und natürlich all denen, die diesen Tag auf die Beine gestellt haben.




Zeitungsbericht im Unter Emmentaler
«Für einmal hinter die Kulissen schauen»

Die Loosligruppe feiert dieses Jahr am 25. Juni ihr 66-jähriges Jubiläum mit einem Tag der offenen Tür. Die Bevölkerung ist eingeladen, hinter die Kulissen des Familienunternehmens und über die Schultern der Mitarbeitenden zu schauen. Durch eine Verbesserung der  Endmontage, neuen mobilen Arbeitsplätzen und einer neuen CNC-Maschine konnten die Arbeitsabläufe optimiert werden. Dadurch und dank einem gefüllten Materiallager, ist die Loosli AG trotz Materiallieferengpässen nach wie vor in der Lage, ihre eigenen Liefertermine einzuhalten.

66 Jahre ist es her, seit die ersten Möbel bei der Schreinerei Loosli hergestellt wurden. Seither hat sich einiges verändert und die heutige Loosligruppe hat sich zu einer modernen Produktionsfirma entwickelt. Mit rund 160 Mitarbeitenden ist der Familienbetrieb unterdessen ein grosser und wichtiger Arbeitgeber unserer Region und durch ihre hochwertigen und innovativen Bad- und Küchenmöbel in der ganzen Schweiz bekannt. Dies ist Grund genug, um zu feiern. Deshalb öffnet die Loosli AG in Wyssachen am Samstag, den 25. Juni ihre Türen. Alle Interessierten haben an diesem Tag die Möglichkeit, einmal hinter die Kulissen zu schauen. Live kann miterlebt werden, wie ein Produkt entsteht, von Anfang bis zum Schluss. Es darf den Mitarbeitenden über die Schulter geschaut und Fragen gestellt werden. Für ausreichend Verpflegung wird ebenfalls gesorgt.

Neue Herausforderungen
Die Coronakrise wie auch der Krieg in der Ukraine vermochte die Auftragslage der Loosli AG nicht zu schmälern, stellte sie aber vor neue grosse Herausforderungen. Durch Material-Lieferengpässe müssen die Mitarbeitenden immer wieder neue Lösungen suchen, um die eigenen Lieferfristen der Bad- und Küchenmöbel einhalten zu können.

Ein grosses Materiallager, die Umgestaltung der Arbeitsabläufe, eine Verbesserung der Endmontage, neue mobile Arbeitsplätze sowie eine neue CNC-Maschine helfen mit, die gesetzten Ziele einzuhalten. «Die neuen Abläufe der Wertschöpfungskette bieten mehr Flexibilität, sodass bei fehlendem Material innert Kürze auch einmal ein anderer Auftrag vorgezogen werden kann», erklärt Matthias Loosli, der für das Marketing zuständig ist und im Sommer die Leitung der Loosligruppe übernehmen wird. Eine weitere neue CNC-Maschine, welche innerhalb der Produktionshalle für mehr Platz und noch mehr Flexibilität sorgen wird, ist bereits bestellt und wird ein in die Jahre gekommenes Modell ersetzen. Aufgrund der momentan grossen Auftragslage ist die Inbetriebnahme der neuen Maschine in der etwas ruhigeren Sommerferienzeit geplant.

Stark schwankende Preise
Eine weitere Problematik, mit der die Loosli AG zu kämpfen hat, sind die zurzeit sehr kurzfristigen Preisanpassungen der Lieferanten. «Während früher durchschnittlich innerhalb von drei, vier Jahren die Preise um etwa drei Prozent erhöht wurden, schwanken sie heute viel schneller. Innerhalb von drei oder vier Wochen können die Lieferantenpreise schon um 20 Prozent gestiegen sein», macht Matthias Loosli die erschwerte Situation deutlich. Ausserdem sind die Kosten für Rohstoffe, Treibstoffe und Strom bereits massiv gestiegen. Dank dem grossen und gut gefüllten Materiallager können die erhöhten Preise bei der Loosligruppe gebremst werden.

Ein Text des Unter Emmentalers, Marion Heiniger.

Standort Wyssachen

Loosli AG

Gewerbestrasse
4954 Wyssachen

T. +41 62 957 10 10
F. +41 62 957 10 80

info(at)loosli.swiss

Standort Langenthal

Loosli AG

Mittelstrasse 13
4900 Langenthal

T. +41 62 916 30 10
F. +41 62 916 30 19

info(at)loosli.swiss

Standort Zürich

Loosli AG

Bauarena, Industriestrasse 18
8604 Volketswil

T. +41 44 908 32 20
F. +41 44 908 32 29

info(at)loosli.swiss